So hältst du deine guten Vorsätze.

2. Jan 2022 | Energie, Erfolg, Gesundheit, Selbstbewusstsein, Vitalität

Alles fängt mit einem Gedanken an – auch unsere Gesundheit!

Es bedarf der bewussten Entscheidung, eine bestimmte (gesunde) Lebensweise zu führen. Es ist die Einstellung zum Leben, zu dir selbst und zu deinen Mitmenschen. Nimm dich wichtig genug und erweise dir den nötigen Respekt, um dich um deine Gesundheit und dein Leben zu kümmern.

Egal, was es ist, das du erreichen möchtest. Du brauchst ein starkes WARUM.

 

Willst du möglicherweise abnehmen?

Du wirst es nicht schaffen, abzunehmen und das Gewicht zu halten, wenn dein Warum nicht stark genug ist. Überlege: Warum will ich abnehmen? Du möchtest ja nicht abnehmen, nur um eine bestimmte Zahl auf der Waage zu sehen. Nein. Es geht dir um das Gefühl, welches du dabei empfindest. Du hast eine bestimmte Vorstellung davon, was du tun kannst, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast. Dieses Gefühl trägt dich über jeden Tag des Verzichts – wenn es stark genug ist. Es ist dann stark genug, wenn das WARUM stark genug ist und wenn du dich jeden Tag daran erinnerst.

Frage dich: Welcher Mensch möchte ich sein? Zu welchem Menschen möchte ich mich entwickeln? Wie möchte ich sein? Was möchte ich tun? Wo möchte ich leben?

Wenn du dir diese Fragen stellst, kreiert dein Gehirn automatisch Bilder und Gefühle dazu. Diese Bilder und Gefühle einzufangen ist wichtig. Fange diese Bilder und Gefühle ein und konserviere sie, so dass du sie täglich abrufen kannst, um dich zu erinnern. Dies wird dir helfen, durchzuhalten.

 

Diese Tools helfen dir dabei:

  1. Gestalte ein Bild von der Person, die du sein willst. Vielleicht gibt es ein älteres Foto von dir, welches deine Wunschvorstellung darstellt. Wenn nicht: Suche in einer Zeitschrift nach einem passenden Bild. Fotografiere das Bild ab, speichere es auf deinem Handy und schaue es täglich an.
  2. Du kannst auch ein ganzes Visionboard gestalten, auf dem viele verschiedene Bilder von Ereignissen, die du erleben möchtest sind.
  3. Gestalte einen ganzen Film von dem, was du erreichen und erleben möchtest.
  4. Mache in deinem Kalender an unterschiedlichen Stellen eine Notiz, die dich an dein Vorhaben erinnert.
  5. Schreibe einen Brief an dich selbst und sorge dafür, dass du ihn in 2-3 Monaten liest.
  6. Schreibe deine Ausrichtung auf und lese sie dir jeden morgen laut vor. Deine Ausrichtung erinnert dich an deine Ziele und Vorsätze.
  7. Mache täglich eine Meditation, die dich an deine Ziele erinnert. Versuche dir in der Meditation,vorzustellen, wie es dir geht, wenn du dein Ziel erreicht hast. Dieses Gefühl ist wichtig.
  8. Trage einen Talisman bei dir, der dich an dein Vorhaben/Vorsatz erinnert.

 

Bei all den guten Dingen, die du dir vornimmst, achte bitte darauf, dass du es dir leicht machst: Nimm dir pro Monat, NUR EINE Sache vor, die du erreichen möchtest. Es ist sinnvoller mit kleinen Schritten sein Ziel zu erreichen als mit großen Schritten zu scheitern. 

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung!

Podcastfolge zum Blogbeitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.