Alles über Zahnkronen

6. Jun 2021 | Achtsamkeit, Gesundheit, Zahnbürste, Zähne, Zahnfleisch

Häufig kommt es schneller als erwartet: Dein Zahn bricht, er hat einen tiefe Karies oder Du hast einen Unfall und plötzlich brauchst Du eine Zahnkrone.

In diesem Beitrag bekommst Du die wichtigsten Informationen zu Zahnkronen.

Was ist eine Zahnkrone?

Eine Zahnkrone ist ein Ersatz von Zahnsubstanz und wird daher von Krankenkassen und Versicherungen auch als Zahnersatz bezeichnet. 

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Zahn eine Zahnkrone benötigt. Diese habe ich in dem folgenden Absatz aufgezählt. Meist ist eine weitreichende Karies der Grund. Ein Zahn kann nicht mehr dauerhaft mit einer Füllung repariert werden und wird daher mit einer Krone stabilisiert. Eine Krone ist quasi ein Hut, der über den Zahn übergestülpt wird.

Der Begriff „Zahnkrone“ sagt noch nichts darüber aus, um welche Art und um welches Material es sich handelt.

Die Voraussetzung für eine Zahnkrone ist eine Wurzel. Dies ist die Verankerung im Knochen. Die Wurzel kann eine natürliche Zahnwurzel oder eine künstliche – also ein Implantat – sein.

Wann brauche ich eine Zahnkrone?

Es gibt mehrere Indikationen für Zahnkronen:

  1. Der Zahn hat einen ausgedehnten Defekt und ist bruchgefährdet. Eine Füllung würde nicht mehr lange halten.
  2. Der Zahn ist tot und spröde und dadurch bruchgefährdet.
  3. Dein Biss muss angepasst werden. Du brauchst eine Bisserhöhung.
  4. Der Zahn gefällt Dir von der Form und Farbe nicht und Du leidest darunter.

Aus welchen Materialien bestehen Zahnkronen?

Zahnkronen können aus unterschiedlichen Metallen oder Keramiken bestehen. Es kann auch eine Metall-Keramik-Verbindung sein. Dann sprechen wir von einer Metall-Keramik-Krone.

Welche Arten von Zahnkronen gibt es?

  1. Vollkronen: Diese sind notwendig, wenn der Zahn vollständig abgedeckt werden muss.
  2. Teilkronen: Eine Teilkrone kommt zum Einsatz, wenn der Defekt im Zahn zu groß ist, um eine Füllung dauerhaft zu befestigen, jedoch Teile des Zahnes noch stabil und funktionstüchtig sind.
  3. Teleskopkronen: Das sind Doppelkronen, die der Befestigung einer großen herausnehmbaren Brücke oder Prothese dienen.

Wie viel kosten Zahnkronen?

Die Kosten sind individuell unterschiedlich und liegen zwischen 500 und 1500,-€

Sowohl die gesetzlichen Krankenkassen als auch private Kostenträger beteiligen sich an den Kosten – außer: Eine Krone wird aus rein ästhetischen Gründen angefertigt.

Gibt es eine Garantie bei Zahnkronen?

Ja, die gibt es. Die gesetzlich geregelte Garantie beträgt 2 Jahre. Viele Zahnärzte gewähren jedoch darüber hinaus eine höhere Garantie.

Wie läuft die Behandlung bei einer Zahnkrone ab?

In der Regel gibt es zwei Termine, wobei beide an einem Tag sein können. Zwischen dem ersten und dem zweiten Termin wird die Zahnkrone von einem Zahntechniker angefertigt. Gibt es in der Zahnarztpraxis ein Zahntechnisches Labor und arbeitet der Zahnarzt mit einem Scanner, kann die Krone innerhalb eines Tages hergestellt und eingegliedert werden.

  1. Behandlungsschritt:

Damit die Zahnkrone lange hält und dicht ist, hat der Zahnarzt einige Arbeitsschritte zu erledigen: Zunächst wird der Zahn gesäubert und aufgebaut. Das bedeutet: Die Karies (kranke Zahnsubstanz) wird vollständig entfernt und der Zahn bekommt eine Aufbaufüllung, die als Fundament für die Krone fungiert. Anschließend muss der Zahnarzt den Zahn in eine spezielle Form schleifen. Der Kieferbereich, in dem sich der Zahn befindet, wird im Anschluss abgeformt. Dies kann mit einer Abformmasse oder mit einem Scanner geschehen. 

Als nächstes wird der Zahn mit einem Provisorium versorgt und die Arbeit des Zahntechnikers im Labor beginnt.

  1. Behandlungsschritt:

Der Zahnarzt entfernt das Provisorium und befestigt die Krone auf dem Zahn. Dafür hat er verschiedene Möglichkeiten. Er kann die Krone mit einem Zement einzementieren oder mit einem Kunststoff verkleben – je nachdem, um welches Material es sich handelt.

Podcastfolge zum Blogbeitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.