Eine Zahnärztin spricht Klartest: Was Deine Zähne über Dich verraten

14. Apr 2019 | Gesundheit, Zähne

Oft sage ich zu meinen Patienten, wenn ich sie zum ersten Mal sehe und kennenlerne: „Ich schaue mir Ihre Zähne an und schaue, was sie mir erzählen.“ Ja. Zähne erzählen mir tatsächlich viel. An den Zähnen kann ich ablesen, wie sie gebraucht werden und was sie bisher erlebt haben, sprich, wie Dein Leben bisher war. Und: Ich kann sehen, wie Dein Leben in Zukunft sein wird – zumindest was die Zähne angeht.

Folgend möchte ich eine kleine Auflistung der Informationen geben, die mir die Zähne verraten. Nicht selten ist es ein Hilferuf der Seele. Aus diesem Grund liegt mir viel daran, dass Du diese Sprache auch lernst. Denn je besser Du die Sprache Deines Körpers verstehst, desto schneller kannst Du reagieren und dafür sorgen, dass eine vorhandene Dysbalance zügig wieder ausgeglichen wird.

 

  1. Die Zähne sind stark abgerieben, weisen Risse und Sprünge auf.

Dies sagt mir, dass Du viel Druck mit den Zähnen aufbaust. Das bedeutet: Du stehst unter Druck, hast Stress und baust diesen autoaggressiv durch Pressen und Knirschen ab.

Die Frage ist nun: Hast Du diesen Stress jetzt oder war er in der Vergangenheit?

Dies bekomme ich heraus, wenn ich die Kaumuskulatur abtaste. Ist diese Muskulatur verhärtet, verspannt sogar schmerzhaft, ist diese Frage auch geklärt: Du hast den Druck und Stress JETZT.

 

  1. Zusätzlich zu den abgeriebenen Stellen an Deinen Zähnen hast Du einige abgeplatzte und defekte Füllungen und Kronen.

Du hast kein Auge für Dich. Dein Selbstwert ist sehr niedrig. Vielleicht bist Du eine gestresste Mutter, die sich selbst schon lange nicht mehr in den Arm genommen hat.

 

  1. Deine Zähne stehen schief, besonders die seitlichen oberen Schneidezähne.

Diese Zähne zeigen Deine Beziehung zu Deinen Eltern. Der rechte seitliche Schneidezahn steht für den männlichen Archetyp, also für den Vater. Ist dieser Zahn über dem mittleren Schneidezahn, zeigst Du eine hohe männliche Autorität und dominierst möglicherweise über Deinem Vater. Möglicherweise hast Du Schwierigkeiten mit Deinem Vater. Der linke seitliche Schneidezahn steht für den weiblichen Archetyp, also für die Mutter. Sind die obern Schneidezähne gleichmäßig und gerade, sind die weibliche und männliche Kraft in uns im Gleichgewicht. Wächst einer der seitlichen Schneidezähne nach innen, kann davon ausgegangen werden, dass der entsprechende Elternteil eine Schattenrolle in Deinem Leben spielt.

 

  1. Die beiden mittleren oberen Schneidezähne sind durch eine Lücke getrennt.

Du hast eine gespaltene Persönlichkeit. Das bedeutet nicht, dass Du damit ein Problem hast. Es zeigt nur, dass zwei Wesen in Dir leben.

  1. Die Eckzähne

Diese kommen im Alter von 13 bis 15 Jahren. In dieser Zeit entwickelt sich der Mensch auf emotionaler Ebene. Das Wachstum der Eckzähne schließt meist die Pubertät ab. Es entwickelt sich das Interesse an der Sexualität. Sind die Eckzähne im Umkehrbiss, hast Du vermutlich ein Problem mit Deiner Sexualität. Bist Du eine Mann, hast Du vermutlich Schwierigkeiten Deinen Platz als Mann zu behaupten. Ist bei Dir ein Eckzahn gar nicht angelegt, kann es gut sein, dass Du eine übervorsorgliche Mutter hast und gar nicht erwachsen werden möchtest, um ihr zu gefallen. Das ist Dir vermutlich gar nicht bewußt.

 

  1. Du hast eine starke Parodontose. Das ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates.

Das Zahnfleisch und der Knochen gehen zurück, die Zähne haben wenig und immer weniger Halt im Knochen. Möglicherweise hast Du bereits mehrere Zahnfleischbehandlungen hinter Dir und nichts hilft langfristig. Du hast kapituliert, nimmst es hin, dass das „nun ´mal im Alter so ist“. Vielleicht hast Du es noch gar nicht bemerkt, hast noch gar nicht bemerkt, dass Dein Zahnfleisch bei leichter Berührung blutet. Möglicherweise blutet es auch nicht, weil Du gar nicht die Zahnzwischenräume reinigst oder weil Du Raucher/in bist. Dann nämlich ist die Durchblutung reduziert.

Auf jeden Fall zeigt mir Deine chronische Parodontose, dass auch Deine Seele keinen Halt hat.

 

  1. Du hast viele freilegende Zahnhälse und einige sind sehr empfindlich auf Temperatur.

Du presst stark mit den Zähnen, musst viel Druck aushalten und vermutlich einiges runterschlucken. Wahrscheinlich bist Du perfektionistisch veranlagt und glaubst möglicherweise, das sein eine Tugend.

 

  1. Deine Zähne sehen regelrecht ausgewaschen aus.

Dein Mundraum hat viel Säure gesehen. Vermutlich hast Du an Bulimie gelitten. Vielleicht isst Du aber auch nur viel Obst oder trinkst viel zuckerhaltige Getränke.

 

  1. Deine Zunge ist rau und zerklüftet.

Du trinkst zu wenig und lebst auch so im Defizit.

 

  1. Deine Zunge ist verdickt und schleimig.

Du hast Verdauungsprobleme, lebst ungesund, ernährst Dich falsch.

Podcastfolge zum Blogbeitrag

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published.